Stellenmarkt

Heft 4/2017 ab dem 9. August 2017 im Handel oder als epaper / app unter:

Heft 4/2017 ab dem 9. August 2017 im Handel oder als epaper / app unter:

 

Aus dem Inhalt:

Bequem mit Autogas reisen:
Leichte Freude über niedrige Preise

Einzelabgasbescheinigungen:
Nur noch bis 30.09.2017?

Elektroautoland Norwegen:
Eindeutig führend in Europa

Premiumpartner

www.uniti-expo.de
GASDRIVE
www.vogelsautogas.nl/de/
Car Gas

 

www.gas-tankstellen.de
06.07.2018 09:19 Uhr Von  Dr. Martin Steffan

Vorteile von Elektrofahrzeugen

In der aktuellen Diskussion nehmen neben Autogas- und Erdgasfahrzeugen Elektrofahrzeuge einen immer stärkeren Raum ein. Allgemein bekannt ist, dass es eine Reihe von großen Vorteilen von Elektrofahrzeugen (EVs) gegenüber herkömmlichen Benzin- und Dieselfahrzeugen gibt.

Niedrigere Betriebskosten

Besitzer eines Elektrofahrzeugs haben den Vorteil, dass die Betriebskosten viel niedriger sind. Der Strom zum Laden eines Elektrofahrzeugs kostet pro Kilometer etwa ein Drittel so viel wie der Kauf von Benzin für dasselbe Fahrzeug. Das Tanken mit Elektrizität bietet einige Vorteile, die bei herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor nicht verfügbar sind. Da Elektromotoren schnell reagieren, sind Elektroautos und Elektrobusse sehr reaktionsfreudig und haben ein sehr gutes Drehmoment. Elektrofahrzeuge sind oft digitaler verbunden als herkömmliche Fahrzeuge. Viele Ladestationen bieten die Möglichkeit, den Ladevorgang über eine Smartphone-App zu steuern. Zudem gibt es mit Taschenrechnern die zügige Möglichkeit, um die Einsparungen für sich auszurechnen. Ein batterieelektrisches Fahrzeug (BEV) hat viel weniger bewegliche Teile als ein herkömmliches Benzin- oder Dieselauto. Es gibt relativ wenig Wartung und keine teuren Abgasanlagen, Anlasser, Einspritzsysteme, Kühler und andere Teile, die in einem elektrischen Fahrzeug nicht benötigt werden.

Mit nur einem beweglichen Teil - dem Rotor – sind BEVs besonders einfach und sehr stark. Sie müssen nur auf die Bremsen, Reifen und Federung achtgeben und das war's schon.

Batterien verschleißen, so dass eventuell Ersatzbatterien benötigt werden. Die meisten Automobilhersteller geben eine Garantie von mehreren Jahren auf EV-Batterien. Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge (PHEVs) haben noch zusätzlich einen Benzinmotor, der regelmäßig gewartet werden muss, so dass die Wartung teurer ist. Da der Elektromotor jedoch aufgrund weniger bewegter Teile wenig Wartung benötigt, führt dies zu einem geringeren Verschleiß der Komponenten des Benzinmotors und senkt die Kosten in der Werkstatt.

Besser für die Umwelt

Weniger Umweltverschmutzung: Wenn man sich dafür entscheidet, ein elektrisches Fahrzeug zu fahren, trägt man dazu bei, schädliche Luftverschmutzung durch Abgasemissionen zu reduzieren. Ein elektrisches Auto hat keine Abgasemissionen. Wenn man das Elektrofahrzeug mit erneuerbarer Energie auflädt, kann man die Treibhausgasemissionen noch weiter reduzieren. So kann man das E-Auto zum Beispiel auch vom Solar-PV-System während des Tages anstatt vom Netz aufladen. Eine andere Idee ist, Ökostrom von einem Stromversorger seiner Wahl zu kaufen. Selbst wenn man dann das E-Auto vom Netz auflädt, werden  Treibhausgasemissionen reduziert.

Zusätzlich gibt es auch einen Trend zu umweltfreundlichen Produktion und Materialien für Elektrofahrzeuge. Der Ford Focus Electric besteht beispielsweise teilweise aus recycelten Materialien und die Polsterung besteht aus biobasierten Materialien. Der Innenraum und die Karosserie des Nissan Leaf werden ebenso zum Teil aus umweltfreundlichen Materialien wie recycelten Wasserflaschen, Plastiktüten, alten Autoteilen und sogar gebrauchten Haushaltsgeräten hergestellt. Reduzierte schädliche Abgasemissionen sind gute Nachrichten für unsere Gesundheit. Bessere Luftqualität führt zu weniger Gesundheitsproblemen und Kosten durch Luftverschmutzung. Elektrofahrzeuge sind auch leiser als Benzin- und Dieselfahrzeuge, was weniger Lärmbelästigung bedeutet.

Sicherheitsverbesserungen

Jüngste Ergebnisse haben gezeigt, dass mehrere EV-Eigenschaften die Sicherheit verbessern können. Elektrofahrzeuge neigen dazu, einen niedrigeren Schwerpunkt zu haben, wodurch sie weniger wahrscheinlich umkippen. Sie können auch ein geringeres Risiko für größere Brände oder Explosionen haben.



06.07.2018 09:19 Uhr Von  Dr. Martin Steffan